Gesetze und Verantwortung

Was wäre wenn man indizierte Spiele in Deutschland verkaufen dürfte aber der Vertrieb sowie das weitergeben solcher Titel oder spielen lassen solcher Titel durch Jugendliche unter Strafe stellt?

Können Eltern und andere Volljährige überhaupt eine Ausrede haben wenn die Titel nur gegen Vorlage des Ausweises und natürlich unter der Auslage verkauft werden(also weiterhin Werbeverbot wenn auch vielleicht nicht ein komplettes)und so entweder sie oder der Verkäufer(in beiden Fällen sollte es Strafen geben) für den Besitz des entsprechenden Titels und spielen des selbigen verantwortlich sind.

Das finden von Spielen im Internet und der illegale Download über Tauschbörsen ist kein Problem für einen heute 14 jährigen.

Sollte dann nicht besser mehr Aufklärung stattfinden und vor allem nicht erwachsene Spieler daran gehindert werden selbst darüber entscheiden zu können welche Inhalte sie in Medien haben wollen und welche nicht?

Gerade in der Schule werden Außenseiter oder wie man auch gerne sagt "Loser" geschaffen, aber das solche nur dadurch entstehen das unsere Gesellschaft und die Bildungsinstitute nicht entsprechend ausgestattet sind und der Weg der Besserung in dem Bereich nur durch bessere Ausbildung und mehr Angestellte zu schaffen ist erwähnt man nicht gerne weil das ja wieder Geld kostet.

Viel lieber sagt man wie bösartig doch ein PC-Spiel mache.

Das Eltern Ihren Kindern bei mobing keinen Rat geben können und schlechte Leistungen sowie bestimmte Kleidung oder andersartiges Verhalten einen sowieso zum Außenseiter abstempelt ist wohl eher das Problem.

Deswegen wäre eine langfristige Lösung, dass die Menschen sich ändern und wieder einander respektieren.

Wenn dann noch Verantwortung und Verständnis für die Altersfreigabe und auch Verbote besteht die Eltern Ihren Kindern vermitteln, ist die Gesetzgebung kein Problem mehr sondern nur noch eine Frage der Zeit.

Verbote haben keinen Sinn wenn niemand sich daran hält und anstatt Erwachsene Menschen zu sanktionieren sollten man Ihnen lieber zeigen wie sie der nächsten Generation andere Freizeitmöglichkeiten zeigen.

Wenn diese Generation nun volljährig ist, werden sie auch selber entscheiden welche Medien und welche Genre sie bevorzugen aber weil sie es von Ihren Eltern so gelernt haben werden sie Ihre Kinder vor ungeeigneten Inhalten bewahren.

Eine friedliche Erziehung und ein gutes Umfeld brauchen wir und keine Verbote oder Gesetze die unsere heutige Jugend sowieso nicht interessiert. 

19.8.07 15:45, kommentieren

Steam und die Nachteile

Eine tolle Idee ist es schon in der Zeit von Hochgeschwindigkeitsinternet und immer besser werdender Hardware.

Kein lästiges suchen im Laden, sondern einfach den gewünschten Titel bei Steam anklicken und per paypal oder mit einer anderen Methode bezahlen.

Wäre da nicht das Problem der Zensur.

Obwohl der Spieler am anderen Ende der Internetleitung vielleicht 20 oder 30 Jahre alt ist verweigert Steam einige Spiele oder reduziert die Gewaltdarstellung.

Was ist zu tun?

Zunächst könnte man meinen im Forum von Steam zu schreiben könnte helfen aber da tummeln sich nur Amerikaner und Engländer die sich denken, dass es so sein müsste.

Sicherlich ist es schwer jemandem aus einem anderem Land unsere Gesetzlage zu vermitteln aber noch schwerer ist es Ihnen zu erklären das der Pc-Spieler mit entsprechendem Alter und Geldbeutel Titel importieren kann.

Dies ist leider bei Steamtiteln wie Sin: Episodes nicht möglich.

Das Land in dem der Käufer lebt wird erkannt und der Inhalt entsprechend angepasst.

Nun gibt es wohl 4 Möglichkeiten

Nr.1 Steam zu meiden

Nr.2 eine Petition starten um Steam zum Überdenken zu bewegen(möglicherweise auch in Kombination mit Nr.1)

Nr.3 die Gesetzeslage in Deutschland ändern was bei der Diskussion um Killerspiele nicht gerade so einfach werden dürfte

Nr.4 Steam nutzen und sich selbst die Möglichkeit nehmen über das zu entscheiden was man sich selbst an Mediengewalt und sonstigem Inhalt zumuten will

Ideen und Vorschläge sind im Gästebuch gern gesehen.

Wer die provisorische Form der Petition hier im Blog nutzen will schreibt einfach einen Kommentar mit eigenem Namen und kurz dem Grund sowie dem Anliegen:

 

Jörg K.

will als volljähriger nicht von Zensur betroffen sein

deshalb unzensiertes steam für volljährige in Deutschland.

 

Wenn möglich sollten solche Kommentare in englischer Sprache verfasst sein.

Auch gegen richtige Kommentare ist nichts einzuwenden.

Die Ideen werden erneut in englischer Sprache formuliert nachdem sie gesammelt worden sind.

Auch für Unterstützung in Form einer Website oder sonstiger Unterstützung wäre ich sehr dankbar.

Update:Ein weiterer nicht unerheblicher Grund für ein System mit Altersnachweis wäre wenn im Haushalt auch Kinder leben und somit an die Spiele herankommen könnten.

Gewissenhafte Eltern wären in der Lage Ihre Kinder vor nicht geeigneten Inhalten zu schützen, was in jedem Land wünschenswert sein dürfte. 

1 Kommentar 16.8.07 22:18, kommentieren